The Science of Symbols: Exploring a Forgotten Gateway to Chinese Medicine, Part 1

2017-04-01T19:44:49-07:00Tags: , |

ByY HEINER FRUEHAUF
National University of Natural Medicine,
College of Classical Chinese Medicine


In an earlier publication I tried to articulate the problems that may arise from a categorical imitation of the P.R.C. brand of hospital"TCM" in the West, by illuminating the historical context that spawned this system and reminding practitioners that the "T" in Traditional Chinese Medicine stands for an autonomous and sophisticated knowledge base that goes far beyond the limited confines of the P.R.C. model. My co-author Deng Zhongjia, a well-known advo­cate for preserving the conceptual endowment of Chinese medicine in the Daoist classics, once summarized this argu­ment in the following way: "The administrative forces of TCM have chosen to make the concept of science an equiva­lent to Western medicine, thus effectively renouncing the 'traditional' aspect of our craft. Our roots have been shoved into the museum; there they stand on a pedestal gathering dust."

The Science of Symbols: Exploring a Forgotten Gateway to Chinese Medicine, Part 2

2017-04-01T19:46:06-07:00Tags: , |

BY HEINER FRUEHAUF
National University of Natural Medicine,
College of Classical Chinese Medicine


3. Applied Symbol Science: The Example of the Acupuncture Point Tianfu LU-3 天 俯

In addition to the general process of signification outlined in Part One of this article (JCM 68, February 2002), the acupuncture point names reveal an even deeper and more detailed level of the symbolist science of defining organ network function. I am choosing the third point of the lung channel as a model for the multidimensional facets of mean­ ing that we see contained in virtually every acupuncture point name. Like other points, Tianfu associates a particular station on its channel with functional entities in the spheres of Heaven, Earth and the social realm of the Human Being.

Die Wurzeln der chinesischen Medizin, Teil I

2017-04-01T19:46:58-07:00Tags: , , |

VON HEINER FRÜHAUF
National University of Natural Medicine,
College of Classical Chinese Medicine

Aus dem Englischen übersetzt von Sepp Leeb

I. Yi Zhe Yi Ye - Medizinwissenschaft ist Symbolwissenschaft

Seit 1956 hat sich in China das Fachgebiet der chinesischen Medizin als wichtiger Ausbildungsgang etabliert, eine Entwicklung, die sich inzwischen in ähnlichem Umfang auch im Westen abzeichnet. Man kann durchaus behaupten, dass mittlerweile in den Vereinigten Staaten und in Europa die Ausübung von Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) auf dem medizinischen Sektor als der Tätigkeitsbereich mit dem größten Entwicklungspotential gilt. Dieser Sachverhalt steht in krassem Gegensatz zum rückständigen Niveau des akademischen Diskurses unter den modernen Anwendern von chinesischer Medizin.

Die Wurzeln der chinesischen Medizin, Teil II

2017-04-01T19:47:35-07:00Tags: , , |

VON HEINER FRÜHAUF
National University of Natural Medicine,
College of Classical Chinese Medicine

Aus dem Englischen übersetzt von Sepp Leeb

III. Angewandte Wissenschaft von den Symbolen: der Akupunkturpunkt tianfu (P3, LU3)

Neben dem allgemeinen Prozess der Benennung, wie er oben (siehe 1. Teil dieses Artikels in Chin Med 2002, Heft 1; S. 1-12) dargestellt wurde, enthüllen uns die Akupunkturpunkt-Namen eine noch tiefere und detailliertere Ebene der Symbolwissenschaft, mit der die Aufgaben der Funktionsbereiche genauer definiert werden. Als Beispiel für die mehrdimensionalen Bedeutungsfacetten, die in jedem Akupunkturpunkt-Namen enthalten sind, sei hier der dritte Punkt des Lungen-Funktionsbereichs herangezogen. Wie bei anderen Akupunkturpunkten wird auch bei tianfu eine bestimmte Stelle auf der Leitbahn mit funktionalen Aspekten in den Sphären des Himmels, der Erde und des sozialen Umfeldes des Menschen assoziiert.

Title

Skip to content